Home / Geburt / Wann setzt die Regel nach der Geburt wieder ein?

Wann setzt die Regel nach der Geburt wieder ein?

Wenn man ein Kind zur Welt gebracht hat, dann ist man erst einmal viel beschäftigt. Denn das Kind nimmt so viel Zeit in Anspruch, dass man sich um andere Dinge meist keine Gedanken macht. Doch wann kann man nach einer Geburt eigentlich wieder schwanger werden? Bei diesem Thema sind viele Frauen unsicher.

Von Frau zu Frau verschieden

Wann setzt die Regel nach der Geburt wieder ein?Wann der Eisprung nach der Geburt wieder einsetzt, ist bei jeder Frau anders. Es kommt auch darauf an, wie viel die Mutter stillt. Bei Frauen, die ihr Kind voll stillen, ist es normal, dass die Regel ein halbes Jahr ausbleiben kann. Das ist allerdings nur so, wenn das Kind mindestens alle 4 Stunden angelegt wird. Bei Müttern, die von Anfang an zufüttern, setzt die Regel meist schon nach vier bis sechs Wochen nach der Geburt wieder ein. Es ist allerdings ganz normal, dass sich der Zyklus erst wieder einpendeln muss, bis er wieder regelmäßig ist. Das dauert meist drei Zyklen. Außerdem kann er verändert sein. Die meisten Frauen sagen, dass ihr Zyklus kürzer wird und die Regelblutung stärker.

Trotzdem verhüten

Dass es eine Zeit dauert, bis die Regel nach der Geburt wieder einsetzt, heißt allerdings nicht, dass man nicht verhüten muss. Denn man weiß ja nie, wann der erste Eisprung erfolgt. Und: Dieser findet 2 Wochen vor der ersten Regelblutung statt. Wer also nicht gleich noch ein Kind hinterher kriegen möchte, der sollte verhüten. Wenn man stillt, sollte man sich von seinem Arzt beraten lassen, wie man am besten verhütet.

Auch Spannend!

Die erste Geburt: Vorbereitung ist alles!

Wenn sich das erste Kind ankündigt, so ist die Freude bei den werdenden Eltern groß. …