Home / Baby / So werden bereits die Babyzähne richtig gepflegt

So werden bereits die Babyzähne richtig gepflegt

Mit der Zahnpflege kann gar nicht früh genug begonnen werden. Denn auch kleine Babyzähne können schon von Karies befallen werden. Die ersten Zähnchen werden zwar nicht gleich mit der Zahnbürste gereinigt. Aber auch für die kleinen Babybeißer finden sich geeignete Utensilien.
Zwar fallen die Milchzähne aus, dennoch sollte diese auch gründlich gepflegt werden. Denn die Milchzähne sind die Platzhalter für die zweiten Zähne. Werden die Milchzähne richtig gepflegt, so ist dies eine gute Vorrausetzung für deren Funktion. Weiterhin lernen Kinder aber auch dann schon frühzeitig, wie wichtig die Zahnpflege ist. Neben der richtigen Putztechnik ist aber auch der Zeitpunkt entscheidend.

Auch beim Zahnen pflegen

Für die meisten Kinder ist das Zahnen mit Schmerzen verbunden. Aus diesem Grund ist dieser Zeitpunkt nicht so ideal, um mit dem Zähneputzen zu beginnen. Das Zahnen kann zum Beispiel mit einem Beißring unterstützt werden. Zudem finden sich auf dem Markt spezielle Beißringe mit Noppen oder einer Bürste. Dies ist eine spielerische Art, das Kind auf das Zähneputzen vorzubereiten.

Die ersten Zähne kommen

So werden bereits die Babyzähne richtig gepflegt Wenn die ersten Zähne kommen, sollten diese mit einem feuchten Wattestäbchen oder Tuch zwei Mal am Tag gereinigt werden. Ab dem ersten Lebensjahr kann dann zusammen mit dem Kind die erste weiche Kinderzahnbürste genutzt werden. Meist kauen und beißen die Kinder auf dieser dann rum. Die Eltern sollten dann jedoch immer noch einmal nachbürsten. Dies sollte bis zum Schulalter so vollzogen werden. Wenn alle Milchzähne vorhanden sind, sollte auch das erste Mal der Zahnarzt besucht werden. Durch regelmäßige Besuche verlieren die Kinder auch ihre Angst vor dem Zahnarzt. Dieser erklärt den Kindern dann auch, wie richtig geputzt werden muss. Kinder lernen am Besten mit dem KAI Putzschema das Zähneputzen. Für die Kinderzahnpflege werden nur Kinderzahnbürsten, entsprechend der jeweiligen Altersstufe, und Kinderzahnpasta.

 

Habt Ihr schon unseren Zahnkalender gesehen? Zum runterladen!!

 

Das KAI-Schema

•    1. Das K steht für Kauflächen.
Kinder sind anfangs noch nicht in der Lage motorisch das KAI-Schema durchzuführen. Aus diesem Grund wird bei den Kauflächen begonnen. Leichtes hin und her schrubben reinigen die Kauflächen ganz schonend. Den Rest der Zahnpflege sollten dann die Eltern übernehmen. Dabei sollte immer die gleiche Reihenfolge, rechts oben, rechts unten, links oben, links unten, eingehalten werden.

•    2. A wie Außenflächen
Im Alter von 4,5 Jahren lernen Kinder auch das Reinigen der Außenflächen. Nun sollten die Kleinen die zusammengebissenen Zähne mit großen Kreisen, von hinten nach vorne putzen. Fertig.

•    3. I sind die Innenflächen
Die Innenseiten sind dann wieder in der Reihenfolge von rechts oben nach links unten zu reinigen. Hier sollte entweder eine Auswischbewegung vom Zahnfleisch zum Zahn oder in kleinen Kreisen geputzt werden.

Weitere Tipps und Hinweise zur Zahnpflege

Zähne sollten nicht gleich nach dem Essen geputzt werden. Denn der Zahnschmelz wird nach dem Essen kurzzeitig geschwächt. Wer nun gleich putzt, kann Zahnschmelz abreiben. Das Zähneputzen sollte um eine halbe Stunde nach hinten verschoben werden.

Die Kinderzahnpasta sollte nur sparsam verwendet werden. Kinder neigen dazu, diese zu verschlucken. Wenn Fluorid Tabletten verabreicht werden, sollte die Zahnpasta kein Flourid mehr enthalten. Sonst könnte es zu einer Überdosis kommen.

Kinder sollten in der Regel immer drei Minuten die Zähne putzen.

Foto: abendblatt.de/ratgeber/gesundheit/article…// eltern.de/…/fotowettbewerb-laecheln.html

Auch Spannend!

Welches Bett braucht mein Kind?

Sie wollen, dass Ihr Kind nicht nur gut und gesund schläft, sondern Sie wollen, dass …