Home / Baby / Schöne Geschenke für Neugeborene

Schöne Geschenke für Neugeborene

Viele Großeltern, Onkel und Tanten überlegen, und zwar jeder für sich, was sie am besten zur Geburt des neuen Erdenbürgers schenken können. Und fast alle kommen dann mit hübschen Babysachen: Babyartikel wie Spielzeug oder Kleidung für das Baby. Alle geben sich große Mühe mit ihren Geschenken und gerade Großeltern geben sehr gerne wirklich viel Geld aus für das heiß ersehnte Enkelkind. Und Freunde der jungen Eltern werden ganz sicher auch mit Geschenken zum Gratulieren kommen. Junge Eltern machen häufig die Erfahrung, dass sie am Ende alles doppelt und dreifach im Schrank haben. Aus den sechs Stramplern in Größe 50 wurden plötzlich 20 Strampler und die kann das Baby gar nicht alle tragen, bis es da herausgewachsen ist. Dafür fehlen Strampler in der nächsten Größe und in der übernächsten Größe hat man dafür wieder 20 neue Strampler liegen.

Viele junge Eltern bedauern es sehr, dass man die Geschenke nicht vorab in die Babyausstattung einplanen kann, denn man weiß ja nicht, was die Verwandten schenken möchten. Aber hat man nicht vielleicht doch ein wenig Einflussmöglichkeit? Babys brauchen nicht nur Strampler, sondern sie brauchen auch ein Kinderbett, eine Wickelkommode vielleicht und natürlich auch einen Kinderwagen. Werdende Eltern sollten einfach mit ihren Verwandten sprechen und sich finanzielle Hilfe für die Anschaffung eines schicken Kombikinderwagens wünschen – statt unzähliger Strampler. Auch gute Freunde schauen bestimmt noch mit schicken Babysachen vorbei und man möchte ja auch selbst noch ein paar hübsche Dinge nach dem eigenen Geschmack für das Baby kaufen. Für größere Objekte (wie z. B. Kinderschreibtische für etwas größere Kinder), kann man auch die eigenen Eltern bitten, ein wenig finanzielle Hilfe bei der Anschaffung eines Kombikinderwagens zu leisten – das ist für Großeltern ganz sicher eine Ehre und für junge Eltern eine große, finanzielle Erleichterung.

Gleiches gilt natürlich für das Babybett. Und letztlich können junge Eltern auch eine Babybadewanne gebrauchen und zahllose andere Babyartikel wie Pflegemittel, Windeln und Spielsachen. Häufig macht es mehr Sinn, solche Dinge zu verschenken.

Auch Spannend!

Welches Bett braucht mein Kind?

Sie wollen, dass Ihr Kind nicht nur gut und gesund schläft, sondern Sie wollen, dass …

5 Kommentare

  1. Hallöchen,

    die Idee ist klasse!
    Ich selbst habe mir damals leider keine Gedanken um bestimmte Unterstützung gemacht, würde es heute aber definitiv anders machen.
    Die Kinder wachsen so schnell und da ist es sinnvoll etwas im Voraus zu planen!

    LG

  2. Toller Artikel!
    Wir haben uns über den finanziellen Aspekt auch lange Gedanken gemacht und uns schlussendlich dazu entschieden, viele gebrauchte Sachen von Freunden zu kaufen und den Rest aufzuteilen.
    Ich denke, so kommt man dann doch am besten hin und muss sich deswegen keinen so großen Stress machen.

    Liebe Grüße

  3. Hallo,
    erstmal danke für den Artikel, der ist wirklich hilfreich.
    Bei meinen Freunden und mir hat es sich eingebürgert, dass wir uns gegenseitig absprechen.
    Sollte dies einmal nicht der Fall sein, versuche ich in die Zukunft blickend etwas zu kaufen.
    Besonders toll finde ich aber auch Fotoalben.

    Liebste Grüße

  4. Toller Artikel!
    Und es stimmt wirklich, man macht sich selbst teilweise verrückt, wenn man darüber nachdenkt, was man alles braucht und wie schnell man wieder neue Sachen für seine Kinder braucht und auf der anderen Seite könnte man das einfacher organisieren.
    Das würde ich heute auch dementsprechend machen!

  5. Hallo, wir haben auch immer jeden Cent zweimal rumgedreht, als mein Mann dann einen besser bezahlten Job gefunden hat, konnten wir unserem Baby endlich vernünftige sachen kaufen. Mit vernünftig meine ich Babykleidung aus bio-baumwolle von http://www.naturspross.de und das hat uns einfach glücklicher gemacht. Also ich meine jetzt nicht, dass geschenkte sachen oder nicht bio produkte schlecht sind, aber ich fande es einfach schön mein kind so einkleiden zu können wie ich es wollte. 😉 Am Anfang haben wir natürlich auch alle Kisten der Verwandten und Bekannten angenommen, vieles liegt heute noch auf dem Speicher 😉 Oh jetzt sehe ich gerade das der Artikel ja schon älter ist, naja egal, dann stoße ich einfach die Diskussion nochmal an 😉