Home / Kinder & Familie / Kinderkleidung mit der Nähmaschine selbst herstellen

Kinderkleidung mit der Nähmaschine selbst herstellen

In den ersten Jahren wachsen Kinder so schnell, dass die Eltern mit dem Kauf neuer Kleidung kaum noch hinterherkommen. Hinzu kommt der rasante Verschleiss durch den starken Bewegungsdrang der Kleinen, den sie beim Spielen und Toben ausleben und dadurch gerne auch mal die eine oder andere Hose frühzeitig kaputt reiflen.

Kleidung von hoher Qualität hat ihren Preis, den nicht jede Mutter bereit ist zu zahlen. Deshalb greifen immer mehr Frauen zu Nadel und Faden, um die Kleidung für Ihre Kinder selbst herzustellen. Die meisten haben schon zu Schulzeiten gelernt, wie man mithilfe einer Nähmaschine und verschiedenen Stoffen schöne Schnitte zaubern kann. Die eine oder andere hat vielleicht schon von der Groflmutter oder der eigenen Mutter ein entsprechendes Gerät geerbt, alternativ kann man sich aber auch im Internet ein neues oder gebrauchtes Modell bestellen. Dort finden Sie auch praktische Tipps und Videos, wie Sie die Kunst des Nähens erlenen können.

Besuche Sie einen Nähhkurs

Alternativ besteht auch die Möglichkeit, einen Nähkurs zu besuchen, in dem sie erste Erfahrungen an der Nähmaschine sammeln oder Ihre verblassten Erinnerungen auffrischen können. Danach müssen Sie sich nur noch den gewünschten Stoff und ein Schnittmuster besorgen und schon kann die Produktion von Kindermode starten. Wie Sie diese vereinfachen können, möchten wir Ihnen im nächsten Absatz verraten. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!

Mit der Overlock professionell nähen

Wenn Sie mit Nadel und Faden sicher umgehen, Ihre Nähmaschine mit verbundenen Augen bedienen können und die ersten Kleider hergestellt haben, können Sie die Arbeitsabläufe zukünftig noch optimieren bzw. beschleunigen, indem Sie eine Overlock von naehpark.com für professionelles Nähen und Versäubern benutzen. Die Maschine hat den Vorteil, dass sie drei Arbeitsschritte auf einmal erledigt und Ihnen dadurch das müheselige Zuschneiden, Zunähen und Versäubern der Stoffe abnimmt. Dadurch sparen Sie viel Zeit und Nerven und können weitaus mehr Kleider für Ihre Kinder herstellen. Zudem sind die Nähte durch das Nutzen einer Overlockmaschine weitaus stabiler und reiflen nicht so schnell ein, so dass die Kleidung auch Ihr zweites und drittes Kind oder die Kinder aus dem Freundeskreis aushält.

Nähmaschine

Bild: © Jupiterimages/Polka Dot/Thinkstock

Auch Spannend!

Die Farbkombi passt!

Alle Jahre wieder – Süßigkeiten, bis der Magen schmerzt

Gerade zur Weihnachtszeit essen Kinder mehr Süßigkeiten als sonst. Die Tante bringt zum Adventstee Schokolade …