Home / Der Familienurlaub / Familotel – Unser Urlaub auf dem Hof Gut Landegge

Familotel – Unser Urlaub auf dem Hof Gut Landegge

familotel logoÜber Facebook bin ich auf familotel aufmerksam und vorallem neugierig geworden. Hinter familotel stecken viele familiengeführte Hotels, die einen perfekten Urlaub für die ganze Familie versprechen. familotels findet man in Deutschland, Österreich, Italien / Südtirol, der Schweiz und in Ungarn, somit sollte für jeden etwas dabei sein. Hinter dem Konzept von familotel steht, dass ALLES kindgerecht ausgestattet ist und ein spezielles Betreuungsprogramm für Kinder angeboten wird. So kommen sowohl die Kinder, als auch die Eltern voll auf ihre Kosten. Hört sich toll an! Wir wollten mehr darüber erfahren und haben uns selbst auf die Reise in eines der familotels gemacht!

Gut LandeggeNachdem ich mir einen kurzen Überblick über die einzelnen familotels verschafft habe war schnell klar wo es für uns hingehen muss, denn sowohl die Anreise als auch das Angebot passen perfekt zu uns. Der Hof Gut Landegge im schönen Emsland sollte es sein. Mit seinem speziellen „Reiterangebot“ für Kinder und der kurzen Anreise von ca. 2-3 Std. ist dieser Hof genau das richtige für uns – denn unsere große Tochter ist ein riesiger Pferdefan und leider gehören unsere Kinder zu denen, die nicht besonders gerne Auto fahren 🙂 also genau das richtige für uns! Wir haben uns für einen 5-tägigen Aufenthalt in einem Ferienappartment im „Herrenhaus“ entschieden und unsere Kinder kommen in den Genuss der All-Inclusive-Leistungen (wir als Eltern haben Halbpension und was genau das bedeutet, lest ihr später). Der Hof Gut Landegge verfügt über 3 verschiedene Häuser und das Herrenhaus ist ein alter Gutshof, der uns optisch einfach sofort überzeugt hat.

Die Anreise / Ankunft auf Gut Landegge

Gut Landegge Haus  Hasenstall

Die Anreise war super, denn man hat fast auf gesamter Strecke „freie Fahrt“ und so waren wir wirklich innerhalb 2,5 Stunden am Zielort angelangt. Unsere Kinder haben dank Salzstangen, Gummibärchen und integrierten Kopfstützenfernsehern auch gut durchgehalten. Die Anlage oder besser gesagt das Anwesen war absolut impolsant und wunderhübsch, das Herrenhaus ein absoluter Blickfang. Im familotel Gut Landegge angekommen wurden wir sofort freundlich von der Inhaberin (Frau Hiebing) begrüßt, die eigentlich gerade auf dem Heimweg war, es sich aber trotzdem nicht nehmen lassen wollte, uns zu unserem Appartement zu begleiten- sehr nett! Nachdem wir uns kurz eingerichtet hatten, wurden wir von einer freundlichen Mitarbeiterin über den Hof geführt und uns wurde alles ganz toll erklärt. Unsere Kinder haben eine Trinkflasche (mit Namen versehen) bekommen, die sie ab dem Tag der Ankunft und für den gesamten Aufenthalt so oft an der „Kinderbar“ auffüllen dürfen, wie sie mochten. Eine tolle Sache und ein Bestandteil der All-Inclusive Leistungen für Kinder, dazu aber später mehr.

Das Appartement und die Austattung

Gut Landegge Appartements  Landegge Appartement

KinderbettUnser Appartement im familotel Gut Landegge besteht aus 3 Räumen mit Bad und geht über 2 Etagen. Im unteren Teil ist das Wohnzimmer mit kleiner Küche sowie das Badezimmer mit Dusche und Wickeltisch. Im oberen Bereich sind die 2 Schlafzimmer mit Baby-Gitterbettchen, welches im Elternschlafzimmer steht. Das Appartment ist mit einem alten Holzdielenboden ausgelegt, was natürlich super zum Stil des Herrenhauses passt, uns aber kleine „Probleme“ bereitet hat. Die Treppe nach oben ist im oberen Bereich mit einem Sicherheitsgitter ausgestattet und sogar ein Babyphone steht für uns bereit. Auch Bettwäsche und Handtücher muss man hier nicht selbst mitbringen! Wir hätten noch nicht einmal einen Kinderwagen mitnehmen müssen, denn auch diesen hätten wir dort bekommen können. WickeltischAuch ein Sterilisator oder ein Fläschchenwärmer hätte uns für uns bereitgestanden, wenn wir dieses Equipment noch gebraucht hätten. Einen kleinen Verbesserungsvorschlag in Sachen Ausstattung hätte ich jedoch. Ein weiteres Sicherheitsgitter am Ende der Treppe (also unten) wäre toll, denn unsere Tochter war immer damit beschäftigt, sich hochzuschleichen. Wie schon erwähnt ist uns der Holzboden des Appartement jedoch zum Verhängnis geworden, da wir zwei sehr hellhörige Kinder haben, die bei jeder Bewegung von uns Abends wieder wach geworden sind. Nach der ersten, leider eher mäßigen Nacht, haben wir uns erkundigt, ob wir vielleicht doch eines der anderen Häuser / Appartements beziehen können, indenen kein Holzboden liegt. Die Bilder die ihr hier seht, sind alle von dem Appartement, was wir nachträglich bezogen haben (also nicht im Herrenhaus).

Großes Lob an das gesamte Personal vom familotel Gut Landegge

An dieser Stelle möchte ich das gesamte Personal des Hofes loben, denn wir haben einfach irgendwen angesprochen der uns gerade über den Weg lief und statt uns zur Geschäftsleitung zu schicken, wurde direkt alles für uns geregelt und wir konnten noch am gleichen Tag in ein anderes Appartement umziehen. Egal ob im Restaurant, der Kinderbetreuung, dem Pferdestall etc. das Personal ist einfach klasse und man spürt, dass sie ihren Job gerne machen. Eine Eigenschaft die ich bisher noch in keinem Urlaub erleben durfte, denn das Personal ist in der Regel eher unzufrieden und unmotiviert als so motiviert und engagiert!

Der Hof, die Tiere und die Spielmöglichkeiten

Auf dem Hof Gut Landegge gibt es neben den Pferden noch viele weitere Tiere. Es gibt einen Kleintierstall mit Hasen und Meerschweinchen, den die Kinder zu bestimmten Zeiten selbst betreten dürfen (im Besein der Erwachsenen), um mit den Tieren kuscheln zu können. Gegenüber gibt es ein paar Ziegen und zwei Enten namens „Enton und Entnoia“, die ebenfalls jederzeit besucht, gestreichelt und geherzt werden dürfen, was unsere Kleinste auch sehr wörtlich genommen und fleißig „Küsschen“ verteilt hat. Auch Schweine sind normalerweise auf dem Hof, die aber zu unserer Reisezeit noch nicht da waren. Ja und dann kommt der Pferdestall und das Highlight für unsere Tochter! Hier stehen mehr als 30 Pferde von groß bis klein und eines ist hübscher als das andere. Last but noch least gibt es noch den kleinen Hofhund, der den ganzen Tag über den gesamten Hof flitzt und unserer kleinen Tochter besonders gefiel.

Kind und Hase  Pferd  Tiere und Kinder  Pferde

RutscheSpielmöglichkeiten gibt es in diesem familotel sowohl Indoor- als auch Outdoor. Es gibt zwei große Outdoor Spielplätze für größere Kinder, mit riesigem Spielturm, Rutschen, Schaukeln und Trampolinen sowie einen speziellen, kleineren Spielplatz für Kleinkinder mit einer Kleinkindschaukel, einem Sandkasten (mit Sandspielzeug) und weiteren Spielgeräten. Der Kleinkindspielplatz ist von einem kleinen Zaun umgeben, damit die Kinder hier so sicher wie möglich spielen können. Auf einem der großen Spielplätze gibt es sogar einen Pool für die warmen Sommermonate! Wenn das Wetter mal schlechter ist, gibt es einen brandneuen Indoorspielplatz! Hier gibt es verschiedene, luftbetriebene Spielmöglichkeiten wie z.B. eine Rutsche, einen Parcour / Hüpfburg mit Rutsche und mehr. Neben den großen Spielmöglichkeiten gibt es noch einen Kletterturm mit Schaukel und Rutsche, eine Tischtennisplatte und einen kleinen Fuhrpark bestehend aus Bobbycars, Dreirädern, Rollern, Laufrädern, Traktoren und Co. Ein Fußballplatz und eine Kettkar-Bahn runden das Bild ab und versprechen für große und kleine Kinder eine Menge spaß, bei jedem Wetter!

Kleinkindspielplatz  Kettkar

Rund ums Pferd – Das täglich Pferde-und Reitprogramm für Kinder

ReitenUnsere Tochter hat sich am meisten auf das „Rund ums Pferd“ Programm gefreut und auch ich als Mutter war sehr gespannt, wie ein solches Programm mit so „kleinen Kindern“ (keine Altersbeschränkung) abläuft und in wie weit die Kinder hier mitmachen dürfen. Ich war wirklich überrascht, dass die Kinder in jeden Schritt einbezogen wurden und alles selbst machen durften. Die beiden Reitlehrerinnen waren klasse und haben den Kindern alles genau erklärt und Mut gemacht. Nachdem alle Kinder mit Namenschild versehen wurden, ging es los mit „Pferde von der Weide holen“ und zuerst einmal striegeln und putzen! Die Kinder hatten absolut keine Berührungsängste und haben richtig spaß daran gehabt, die Pferde „startklar“ zu machen. Die Pferde wurden aufgesattelt (mit einem Longiergurt) und die Kinder mit Sicherheitshelmen ausgerüstet. Und dann ging es los! Immer 2 Kinder auf ein Pferd (und manchmal auch mit Kutsche) ging es raus in den Wald und die Kinder hatten riesigen Spaß bei diesen ausritten. Als das Wetter mal nicht so wollte, wurde einfach ein „Pferde-Kostüm-Wettbewerb“ veranstaltet, bei dem die Ponys bemalt und kostümiert wurden. Dieses „Rund ums Pferd“ Programm war einfach klasse und meine Tochter vermisst es sehr.

Pferde  Hufkratzen  Kinder reiten  Reiturlaub  Kinder kostümieren Pferd  Pferde kostümiert  Kostüm Pferde  Reiten Urlaub

Das Restaurant – die Verpflegung

Kommen wir nochmal zurück auf unsere Verpflegungsart! Wir als Eltern kommen in den Genuss der Halbpension und unsere Kinder genießen sogar All-Inclusive. Zunächst konnte ich mir weder unter unserer Halbpension, noch unter Kinder-All-Inclusive etwas vorstellen, doch das kann ich nun genau erläutern:

Erwachsenen Halbpension

RestaurantDie Halbpension für die Erwachsenen beinhaltet Frühstück und Abendessen. Das Frühstück ist ein reichhaltiges Buffet mit Brötchen, Toast, verschiedenen Brotsorten, Wurst- / Fisch- und Käseplatten, Rührei mit Speck und Würstchen, frischem Obstsalat, Cornflakes, Kaffee, Säften und vielem mehr, einfach köstlich könnte man kurzum auch sagen! Zum Abendessen gibts täglich warmes Essen in Buffetform und die kuliarischen Köstlichkeiten kann man täglich am „schwarzen Brett“ nachlesen. Alle Speisen werden täglich frisch zubereitet und sind wirklich unglaublich lecker. StockbrotAn verschiedenen Tagen gibt es zudem bestimmte „Motto-Abendessen“ wie z.B. Dienstags, da ist Grillabend und es gibt Köstlichkeiten vom Grill und im Anschluss leckeres Stockbrot für Kinder. Mittwochs gab es für die Eltern einen „freien Abend“ und wir wurden zu einem speziellen Candle-Light-Dinner eingeladen. Die Kinder konnte man zu diesem Zweck zum betreutem Abendessen anmelden, einfach klasse! Ich als Mutter kann wirklich sagen, dass wenn man im Urlaub nicht kochen muss (und noch nicht einmal Frühstück selbst machen muss) hat man auch als Mutter „echten Urlaub“, oder?

Kinder-All-Inclusive

BabybreiDie All-Inclusive Verpflegung für Kinder ist toll, denn Kinder dürfen sich (wie vorher schon erwähnt) den ganzen Tag lang an der „Saftbar“ bedienen und sich ihre Flaschen dort jederzeit wieder auffüllen! Anders als bei den Erwachsenen bekommen Kinder auch ein Mittagessen. Dieses Mittagessen ist absolut kindgerecht und unsere Kinder haben es geliebt! Es gab von der Pizza über KinderbarLasagne und Königsberger Klopse immer etwas, was die meisten Kinder garantiert mögen und zu jedem Essen auch einen Salat und einen leckeren Nachtisch (Wackelpudding…). Auch hier ist alles frisch zubereitet und selbst der Pizzaboden selbst gemacht, was sicherlich nicht bei jedem Hotelurlaub der Fall wäre. Für die ganz Kleinen gibt es eine eigene Babybrei-Bar mit allen erdenklichen Alete-Gläschen, Milchbreien, Mikrowelle, Lätzchen, Löffelchen und einfach allem was man für Babys so braucht.

Großes Lob an die Küche

Wir möchten zum Schluss noch ein ganz großes Lob an die Küche aussprechen, denn vom Frühstück bis zum Abendessen war hier wirklich alles top! Ich habe es geliebt zum Frühstück zu gehen und hätte hier bis Mittags sitzenbleiben und immer wieder eine Kleinigkeit essen können. Auch das Abendessen war immer ein kulinarisches Highlight und besonders das Candle-Light-Dinner Menü war traumhaft lecker (Kresse-Süppchen, Feige mit Ziegenkäse und Honig, Schweinemedallions mit Kräuterkruste, Panna Cotta mit Apfelmuß). Unseren Kindern hat besonders der Grillabend und das anschließende Stockbrot zubereiten gefallen!

Die Kinderbetreuung

Gut Landegge KinderbetreuungWir müssen gestehen, dass wir die Kinderbetreuung garnicht in Anspruch genommen haben. Dies lag allerdings einzig und allein daran, dass unsere Kleine etwas krank geworden ist und wir sie in diesem Zustand nicht in die Betreuung hätten geben wollen. Unsere Große wäre gerne mal hingegangen, aber auch dazu sind wir nicht gekommen, weil wir alles zusammen gemacht haben. Aber wir haben uns natürlich auch die Räumlichkeiten und Betreuerinnen der Kinderbetreuung angeschaut, um euch auch hierzu etwas erzählen zu können. Es gibt 2 verschiedene Altergruppen die betreut werden. Eine Gruppe betreut Kinder ab 3 Jahren und die andere die Kinder die altersmäßig darunter liegen. Für die kleineren Kinder gibt es einen speziellen Raum, der mit altersentsprechenden Spielzeugen ausgestattet ist. Der Betreuungsraum für die größeren Kinder ist fast wie im Kindergarten bei uns Zuhause und ganz toll eingerichtet. Beide Räume liegen nebeneinander und sind durch eine Tür miteinander verbunden, jedoch durch ein Sicherheitsgitter voneinander getrennt. Die Betreuerinnen sind durchweg toll und ganz einfühlsam! Was wir lediglich etwas schade fanden war, dass unsere Kinder aufgrund des Altersunterschiedes in verschiedenen Gruppenräumen betreut worden wären, was sicherlich zum Problem geworden wäre. Doch wenn man an den Sicherheitsaspekt denkt, ist es schon vernünftig die Gruppen zu trennen. Die Kinderbetreuung für Kinder ab 3 Jahre hatte auch täglich ein Programm und von der „Schatzsuche“ bis zum Spielplatzbesuch war hier jeden Tag etwas los.

Unser Fazit zum familotel Gut Landegge

Wir hatten einen tollen Urlaub und haben uns wirklich sehr gut aufgehoben gefühlt und konnten tatsächlich etwas abschalten. Unsere Kinder haben es natürlich geliebt überall herumzuturnen und waren den ganzen Tag on Tour. Einfacher war es natürlich mit unserer großen Tochter (fast 5 Jahre), denn sie konnte wirklich alles uneingeschränkt mitmachen und nutzen. Für unsere Kleine war es oft etwas schwieriger und wir als Eltern mussten sie natürlich überall hin begleiten. Aber genau dafür gibt es ja eigentlich die Kinderbetreuung, damit die Eltern sich auch mal einen kleinen „Freiraum“ verschaffen können. Ich als Mutter möchte nochmal betonen wie toll es war, einfach mal nichts machen und vorallem nicht kochen zu müssen. Das gesamte Team im Hotel Gut Landegge war prima aufeinander eingespielt und unglaublich hilfsbereit und freundlich, was unseren Urlaub nicht zuletzt so unvergesslich und schön gemacht hat. Was wir auch lobend hervorheben möchte ist, dass trotz der wenigen Gäste zu unserem Urlaubszeitpunkt das volle Programm durchgezogen wurde! Vom Essen bis zur Kinderbetreung war hier alles wirklich perfekt und nichts lief auf Sparflamme! Wir möchten uns ganz herzlich beim gesamten Team von Gut Landegge bedanken – ihr seid Spitze!

Kinder und Tiere

 

 

 

 

Auch Spannend!

Flugreisen mit Baby & Kindern – Was darf mit an Bord

Die Reisezeit beginnt und viele Familien mit kleinen Kindern stehen vor der Frage, wohin die …

2 Kommentare

  1. Wir haben die Kinderbetreuung bei unserem letzten Urlaub im Kinderhotel auch nicht in Anspruch genommen. 😉

    Ein sehr ausführlicher Bericht, der absolut Lust darauf macht hinzufahren (ist nur ein bisschen weit weg von hier für einen Kurzurlaub). Wir waren letztes Jahr in einem Kinderhotel und ich kann mir kaum noch etwas anderes vorstellen, da man dort alle so schön geballt auf einem Raum hat. Besonders schön, wenn es Aktivitäten Indoor und Outdoor gibt. Und dann noch Tiere! Der Holzboden hätte uns wahrscheinlich nicht gestört, unsere Kinder sind aber ein gewisses Maß an Geräuschkulisse gewohnt. Finde ich aber toll, dass da schnell Abhilfe geleistet wurde.

    Vielen Dank auch für die vielen Fotos! 🙂

    • Freut uns sehr das dir unser Urlaubsbericht so gut gefällt! Kinderhotels sind wirklich klasse und wirklich zu empfehlen. Im ersten Moment erscheint es vielen vielleicht teuer, aber wenn man überlegt das man hier weder einkaufen, noch fremd essen gehen muss lohnt es sich sehr!